Worum geht es bei der Pädiatrie?

 

Ergotherapie ist in der Pädiatrie bei allen Kindern (vom Säuglings- bis Jugendlichenalter), wenn sie in ihren motorischen, geistigen und/oder psychischen Entwicklungen verzögert sind, anzuwenden.


Dies ist der Fall bei:

 

  • Störungen der Motorik
  • Störungen der sozialen Entwicklung
  • Wahrnehmungsdefizite
  • Sinnesbehinderungen
  • Aufmerksamkeits- und Konzentrationsstörungen
  • Lern- und Leistungsstörungen
  • Verhaltensauffälligkeiten
  • Lernbehinderung bzw. geistige Behinderung

 

 

Eventuelle Hinweise für eine ergotherapeutische Behandlung können sein:

 

  • Zappeligkeit
  • Unfähigkeit zum planvollen Handeln
  • Handeln ohne Nachzudenken
  • Konzentrationsschwäche
  • Schlechtes Selbstbewusstsein
  • Wenig Selbstständigkeit
  • Ungeschicklichkeit in der Fein- und Grobmotorik wie z.B. beim Malen, Schneiden und Schreiben sowie beim Turnen und Klettern
  • Kann Gefahren schlecht einschätzen
  • Über- oder Unterempfindlichkeit bei Berührungen, Bewegungen und Geräuschen

 

 

 

Konzentrationstraining für Kinder:

 

Der Grundgedanke des Konzentrationstrainings liegt darin, die individuelle Informationsaufnahme und deren Verarbeitung zu gliedern und in sinnvolle und planvolle Handlungen umzusetzen.

Dieses wird anhand von einem Trainingsprogramm in der Therapie geübt und zu Hause weiter selbstständig durchgeführt.

HIER FINDEN SIE UNS:

Radiumstraße 24
51069 Köln-Dellbrück

KONTAKT:

Rufen Sie uns einfach an unter:                                         0221-66 39 207

 

Sende Sie uns ein Fax an:
0221-66 39 377

 

Oder schicken Sie uns eine E-Mail an:

ergopraxis-echterling@gmx.de

TERMINE NACH VEREINBARUNG!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis für Ergotherapie Anne Echterling